Wohnen

Wenn Sie neu in die Region Stuttgart kommen, werden Sie zuerst eine Unterkunft suchen. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten in der Landeshauptstadt Stuttgart und den umliegenden fünf Landkreisen der Region.

Wohnungssuche

Wohnungs- und Hausangebote finden Sie auf Immobilienbörsen im Internet und in den Serviceteilen der Zeitungen. Einige Beispiele haben wir hier aufgeführt, über die Links gelangen Sie direkt zu den jeweiligen Immobilienanzeigen:

Gegen Bezahlung einer Provision können Sie auch einen Makler beauftragen.

Kurzfristiges Wohnen

Wenn Sie nach einer Übergangslösung bis zum Einzug in die eigene Wohnung suchen, dann finden Sie vielleicht auf den folgenden Webseiten eine passende Unterkunft: 

  • möblierte Mietwohnungen in der Region auf Zeit finden Sie hier
  • möblierte Apartments und Häuser in Stuttgart auf Zeit finden Sie hier
  • möblierte Zimmer, Wohnungen und Häuser in Stuttgart auf Zeit können Sie hier finden
  • Pensionen, Ferienwohnungen und Privatzimmer in der Region Stuttgart finden Sie hier
  • Hotels in der Region Stuttgart finden Sie hier
  • Jugendherbergen in Baden-Württemberg können Sie hier auswählen
Wohnen für Studierende

Wenn Sie in der Region Stuttgart an einer Hochschule studieren, dann kommt als Wohnort auch ein Studentenwohnheim in Frage. Über die Studentenwohnheime können Sie sich auf den folgenden Webseiten informieren: 

Auch eine Wohngemeinschaft kann eine Alternative zur eigenen Wohnung sein. Ein Zimmer können Sie zum Beispiel hier finden:

  • Wohngemeinschaften in der Region Stuttgart mit Umkreissuche (Studenten-WG)
  • Wohngemeinschaften in der Region Stuttgart mit Umkreissuche (wg-gesucht)
Mietvertrag und Nebenkosten

Wenn Sie eine Wohnung oder Haus in der Region Stuttgart mieten, wird stets ein schriftlicher Mietvertrag geschlossen.

Üblicherweise beziffert der Mietvertrag die Kaltmiete, also die Kosten für die Raumnutzung. Hinzu kommen meistens noch die Nebenkosten. Was Teil der Nebenkosten ist, kann variieren. Beispiele für Nebenkosten sind Kosten für Wasser, Heizung oder Verwaltung. Fragen sie daher vor Abschluss eines Mietvertrages die Vermieterin oder den Vermieter, was Teil der Nebenkosten ist und welche Kosten darüber hinaus auf Sie zukommen könnten.

Der Mieter überweist die Nebenkosten zusammen mit der Kaltmiete monatlich an den Vermieter. Zusätzlich ist eine einmalige Kaution in Höhe von mehreren Monatsmieten durchaus üblich. Das Geld erhalten Sie nach Ihrem Auszug zurück.

Tipp! Achten Sie auf die pünktliche Zahlung ihrer Mietkosten. Am besten Sie legen einen Dauerauftrag bei Ihrer Bank an für die Überweisung der Miete.

Informationen zu Ihren Rechten als Mieter sowie weitere Informationen zu allen Themen rund um die Miete erhalten Sie beim Deutschen Mieterbund.

Tipp! Personen mit geringem Einkommen können als Zuschuss zur Wohnungsmiete Wohngeld erhalten. Informationen zum Antrag erhalten Sie bei der Wohngeldstelle Ihrer Kommune. 

Energie- und Wasserversorger

Wenn Strom, Wasser oder Heizgas nicht in den Mietnebenkosten enthalten sind, müssen Sie sich selbst einen Anbieter suchen und mit ihm einen Vertrag abschließen. Die Kontaktdaten Ihres lokalen Versorgers kann Ihnen ihr Vermieter nennen. Die Preise der Stromanbieter sind oft sehr unterschiedlich, weshalb sich der Vergleich im Internet lohnt.

Telefon, Internet und Fernsehen

In Deutschland gibt es verschiedene Anbieter für Telekommunikationsdienstleistungen. Vergleichen lohnt sich. Beispielsweise bieten viele vergünstigte Pakete aus Telefon und Internet und/oder Fernsehen an. Online-Portale helfen hier weiter.

Egal für welchen Anbieter Sie sich entscheiden, für Radio, Fernsehen oder Internet-PC werden in Deutschland Rundfunkgebühren erhoben. Es gilt die Regel: „Eine Wohnung – ein Beitrag” – egal, wie viele Personen in der Wohnung leben und wie viele Rundfunkgeräte dort vorhanden sind. Jeder Haushalt ist verpflichtet, sich nach dem Einzug beim Beitragsservice anzumelden. Man kann sich online anmelden auf der Website des Beitragsservice.

Tipp! Setzen Sie sich am besten vor dem Einzug mit dem Telekommunikationsanbieter ihrer Wahl in Verbindung, da die Einrichtung des Telefon- und Internetanschlusses mehrere Wochen dauern kann.

 

Kommunen und Landkreise

Landkreis Göppingen
Landkreis Ludwigsburg
Landkreis Esslingen
Landkreis Böblingen
Rems-Murr-Kreis
Landeshauptstadt Stuttgart
 

Der Welcome Service Region Stuttgart ist ein Angebot der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH für die Fachkräfteallianz Region Stuttgart, unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.