News

07.12.2016

Viele Italiener zieht es in die Region Stuttgart

Pressekonferenz 6.12.2016, Italienisches Generalkonsulat Stuttgart: Unterzeichnung der Absichtserklärung (Foto: Emilio Montini/Italienisches Generalkonsulat Stuttgart)

Pressekonferenz 6.12.2016, Italienisches Generalkonsulat Stuttgart: Unterzeichnung der Absichtserklärung (Foto: Emilio Montini/Italienisches Generalkonsulat Stuttgart)

Deutsche und italienische Organisationen wollen die Integration italienischer Neuzuwanderer in den Arbeitsmarkt der Region Stuttgart fördern.

Hintergrund dafür ist die anhaltend hohe Zuwanderung italienischer Neubürgerinnen und Neubürger in der Region Stuttgart. Stuttgart war und ist neben dem Mannheimer und Freiburger Raum eine beliebte Zuwanderungsregion für Menschen aus Italien. Als hochqualifizierte und wertvolle und Fachkräfte sind viele der neuen Zuwanderer ein Gewinn für die Region Stuttgart. 
Initiatoren der Absichtserklärung sind neben dem Italienischen Generalkonsulat ACLI Baden-Württemberg, das Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. mit dem CET – Center for European Trainees, die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) und die Landeshauptstadt Stuttgart mit dem Welcome Center Stuttgart: Bereits seit 2015 arbeiten sie als informelles Netzwerks eng zusammen und stimmen ihre Beratungsangebote für italienische Zuwanderer aufeinander ab.
Weitere Unterzeichner sind die Agentur für Arbeit Stuttgart, der DGB Bezirk Baden-Württemberg, die Handwerkskammer Region Stuttgart, die Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart mit der KAUSA Servicestelle sowie die Italienische Katholische Gemeinde Stuttgart. Generalkonsul Daniele Perico hatte die Partner zur feierlichen Unterzeichnung ins Italienische Generalkonsulat eingeladen.

Neben dem Generalkonsulat ist das Welcome Center Stuttgart eine wichtige Anlaufstelle für italienische Neubürger. Seit Oktober 2014 wurden 860 italienische Ratsuchende u.a. zu den Themen Sprachkurse und Arbeitsmarkt beraten, sie stellen mit ca. 12 % die größte Gruppe unter den Ratsuchenden dar. „Das Welcome Center hat eine Wegweiser-Funktion und lotst durch den Behördendschungel. Dabei wird immer wieder deutlich, dass Integration Netzwerkarbeit bedeutet. Deshalb freue ich mich sehr über die offizielle Kooperation der Beteiligten als Ausdruck eines gemeinsamen Handelns“, erklärte WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg. 

Mit der Unterzeichnung einer Absichtserklärung wird nun die bisherige Kooperation ausgebaut werden: Eine Veranstaltungsreihe in italienischer Sprache, das Bereitstellen verbesserter Informationen über den Arbeitsmarkt sowie Weiterbildungsmöglichkeiten in der Region sollen u.a. den italienischen Fachkräften den Einstieg in den regionalen Arbeitsmarkt erleichtern.

Gemeinsam planen die Partner für das nächste Jahr eine eigene Veranstaltungsreihe: in italienischer Sprache, mit relevanten Themen zum Leben, Arbeiten und Ankommen in der Region Stuttgart im Welcome Center Stuttgart. Am Mittwoch, den 1.2.2017 findet die erste Veranstaltung zum Thema „Der Arbeitsvertrag“ in Zusammenarbeit mit  dem DGB Projekt Faire Mobilität statt.

Weitere Informationen finden Sie im WRS-Presseservice.

 

 

 

Der Welcome Service Region Stuttgart ist ein Angebot der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH für die Fachkräfteallianz Region Stuttgart, unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.