News

04.11.2020

Mehrsprachige Informationen zum Coronavirus

Foto: Jakub Jirsaük/AdobeStock

Foto: Jakub Jirsaük/AdobeStock

Jede und jeder Einzelne kann mit seinem Verhalten dazu beitragen, Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen vor dem Coronavirus zu schützen. Ein langsamerer Verlauf ist notwendig, um die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten. Die Politik hat Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen und die wirtschaftlichen Folgen abzufedern.

Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gibt es gesammelte Hinweise zu Regelungen und Verhaltensweisen im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2  auf verschiedenen Kanälen und in verschiedenen Sprachen.
Sie erhalten Antworten auf Fragen zu Einreise und Ausreise, Gesundheit, öffentliches Leben, Arbeit und Geld sowie zu Gewaltschutz.
Als Unternehmen finden Sie mehrsprachige Informationstexte zu arbeitsrechtlichen Auswirkungen und wirtschaftlichen Sofortmaßnahmen.
Sie finden hier auch den Flyer "Was Sie jetzt über Corona wissen müssen".


Auf der Website des Ethno-Medizinische Zentrums e.V. (EMZ) können Sie Faltblätter und E-Paper mit Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2 in 15 verschiedenen Sprachen herunterladen.

Die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg finden Sie auf der Website des Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg in 7 Sprachen und in Leichter Sprache.

Auf der Website der Stadt Stuttgart können Sie auf Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Türkisch und Russisch die wichtigsten Maßnahmen und Verhaltensregeln nachlesen sowie Youtube-Videos u.a. auf Arabisch, Farsi und Kurdisch anschauen.


Der Welcome Service Region Stuttgart (WSRS) ist ein Angebot der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, unterstützt aus Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.