News

16.12.2015

Für mehr Fachkräfte und eine gelebte Willkommenskultur

Gemeinsam haben das Welcome Center Stuttgart, der Welcome Service Region Stuttgart und die Fachkräfteallianz Region Stuttgart am 1. Dezember zu einer Pressekonferenz eingeladen.

Vertreter der Fachkräfteallianz Region Stuttgart, der regionalen Wirtschaftsförderung, der Landeshauptstadt Stuttgart, des Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg und der Robert Bosch Stiftung informierten über Projekte und Maßnahmen, die die Versorgung der regionalen Wirtschaft mit qualifizierten Mitarbeitern unterstützen.

Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS), bilanzierte die gemeinsamen Aktivitäten zur Gewinnung und Bindung von Fachkräften: „Region, IHK und Handwerkskammer, die Agenturen für Arbeit, Südwestmetall, IG Metall, der DGB sowie die Firma Bosch ziehen in der Fachkräftefrage an einem Strang. Gemeinsam haben wir viel erreicht.“
Die hervorragende Kooperation aller arbeitsmarktpolitischen Akteure sei ein „Glücksfall für die Region“, so Rogg weiter. Als Meilensteine der Zusammenarbeit nannte er die Einrichtung des gemeinsamen Welcome Center Stuttgart mit der Landeshauptstadt, ein Projekt, das für die Fachkräfteallianz Region Stuttgart durchgeführt wird.

Seit Oktober 2014 gibt es das Welcome Center Stuttgart: Ein guter Zeitpunkt, um inne zu halten und zurück zu schauen. Und: Die Bilanz kann sich sehen lassen, darin waren sich alle Teilnehmer auf dem Podium einig.
Weitere Informationen finden Sie im WRS-Presservice.

The Stuttgart Region Welcome Service is an offering by Stuttgart Region Economic Development Corporation (Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH) for Stuttgart Region Skilled Specialists Alliance (Fachkräfteallianz Region Stuttgart), funded by Baden-Württemberg’s Ministry of Finance.